Schweizerische Gesellschaft für Allgemeinmedizin
Arbeitsgruppe Literatur und Dokumentation
In der Schweiz wird per 1.1. 2011 der neue Facharzt-Titel 'Allgemeine Innere Medizin' (AIM) eingeführt. Dieser ersetzt die beiden bisherigen Facharzt-Titel 'Allgemeinmedizin' und 'Innere Medizin' und soll mit 2 unterschiedlichen Curricula zwei Berufsziele ermöglichen (Hausarzt und Spitalinternist). Die medizinische Primärversorgung verliert damit in der Schweiz einen eigenständigen FA-Titel.
Die Weiterbildung (WB) in Hausarztmedizin wird neu als 'Track Hausarztmedizin' innerhalb der WB zum Facharzt 'Allgemeine Innere Medizin' geführt.

Hausarztmedizin als Teil des Weiterbildungsprogramm 'Allgemeine Innere Medizin' (2011)




Akkreditierung

Die Facharzttitel wurden bis 2002 privatrechtlich von der FMH vergeben. Das Bundesgesetz über die universitären Medizinialberufe (Medizinalberufsgesetz, MedBG) vom 23. Juni 2006 stellte die medizinischen Weiterbildungsprogramme neu auf eine √∂ffentlich-rechtliche Grundlage. Das MedBG definiert verbindliche Ziele für die Aus- und Weiterbildung, welche einer Akkreditierung durch das Eidgenössische Departement des Inneren unterliegen.

Akkreditierung Allgemeine Innere Medizin 2011

Unterlagen
Ergebnisse